Home

Über Miriam Sweg

Miriam Swegs Bücher

News

Kontakt

Impressum

Sitemap

AGB

Links

Autorenhomepage des
Re Di Roma-Verlages

  
  Warenkorb       


News




19.11.2016 "Habe kurz reingelesen und habe so viel von mir selbst darin entdeckt! Es tröstet mich zu wissen, nicht die einzige mit dieser Situation zu sein. Vielen Dank für Ihr Buch! Es hat mir den Schups gegeben, wieder Hilfe zu suchen, ich hoffe es klappt." (A.)

30.05.2016 "Das Buch hat mich tief bewegt. Ich wollte Ihnen auf diesem Weg Danke sagen für Ihren Mut, das Buch zu veröffentlichen. Mir hat es sehr viel Kraft und das Gefühl gegeben, nicht alleine zu sein." (G.)

2.11.2014 "Nochmal tausend Dank! Wenn ich dein Buch lese fühle ich mich weniger allein." (F.)

18.12.2013 "Da deine Beschreibungen so genau und detailliert sind, haben sie auch mir geholfen, nochmal das ein oder andere meines eigenes Prozesses zu reflektieren. Auch wenn meine Geschichte ganz anders ist als deine, habe ich vieles, was du beschreibst für mich sehr gut nachvollziehen können. Insbesondere das Verorten von Gefühlen finde ich sehr hilfreich." (U.)

15.12.2013 Im Mabuse-Verlag ist ein ganz berührendes Buch erschienen: Nele im Nebel. Von Ortrud Beckmann

20.09.2013 "Ich habe das Buch so gerne gelesen, obwohl es doch so hart ist. So oft habe ich mich wieder gefunden oder dich bewundert, wie du es geschafft hast. Mit dir gelitten und dich so gut verstanden. Es ist so elend schwer, so aufzuwachsen, aber wie wunderbar liest sich das mit den Tieren!" (M. erwachsene Tochter einer psychisch kranken Mutter)

24.04.2013 "...sollte man Miriam Swegs Buch in Jugendämtern verteilen und für (auch angehende) Psychiatrieprofis (...) zur Pflichtlektüre machen..." (Cornelia Schäfer, In: Rezension in der Psychosozialen Umschau 02 2013, Köln)

16.04.2013 "Ich habe Ihr Buch mit großer Anteilnahme gelesen und nochmal sehr viel über die Wirkung von Traumata verstanden. Ich danke Ihnen für Ihren Mut und Ihre Tapferkeit..." (P.)

15.04.2013 "Toll, dass du den Mut hattest deine Erfahrungen niederzuschreiben und zu veröffentlichen." (J. und E.)

7.01.2013 "Ihr Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich verstehe Ihr Buch als eine wichtige Ermutigung, sich auf den beschwerlichen Weg einer Psychotherapie zu begeben. Ihr Buch wird mich künftig bei meiner Arbeit begleiten. Mir hat die Sprache der Symbole (Tiere, Landschaften) sehr gut gefallen..." (Ortrud Beckmann, Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern, PFIFF gGmbH, Hamburg)

9.12.2012 "Ich lese grad dein Buch. Auch wenn die Geschichten unterschiedlich sind, sind viele Emotionen doch gleich. Manchmal bringt es mich, so schwer das Thema auch sein mag, fast ein wenig zum "schmunzeln". Auf jeden Fall bekommt man mal wieder das Gefühl: "Ich bin nicht allein"." (C. erwachsene Tochter einer psychisch kranken Mutter)

5.12.2012 "Herzlichen Glückwunsch zu diesem Buch! Es ist sehr eindrucksvoll, wie Du schreibst. Ich habe Dein Buch gelesen und es hat mir schon sehr geholfen, dass Du auch immer wieder durch ein Tal der Tränen läufst." (M. erwachsene Tochter einer psychisch kranken Mutter)